Eine stabile Basis schaffen mit einer soliden Warenwirtschaft

warenwirtschaftStartet man einen eigenen Online Shop, gibt es eine Vielzahl an Aspekten zu berücksichtigen, damit das eigene Unternehmen auf einer soliden Basis steht und einem gesunden Wachstum standhalten kann.

Was von vielen Shopbetreibern oftmals nicht bereits von Anfang an berücksichtigt wird, ist der hohe Stellenwert, den die Warenwirtschaft bei einem Online Shop einnimmt. Zwar mag es durchaus der Richtigkeit entsprechen, dass anfangs nur eine überschaubare Zahl an Bestellungen getätigt wird und abgewickelt werde muss, doch kann sich diese sehr schnell ändern.

Anfangs ist die Buchhaltung und CRM etc. noch leicht überschaubar. Doch steigt der Umsatz, was durchaus schnell passieren kann, dann breitet sich „hinter den Kulissen“ nicht selten ein unüberschaubares Chaos aus. Vor allem dann, wenn die angebotene Produktpalette groß ist.

Um einen Überblick über die Warenströme zu behalten und einen logistischen Zusammenhang zwischen Lagerbestand, Verkauf und Einkauf zu behalten, dafür wurden Warenwirtschaftssysteme geschaffen.

Was muss eine Warenwirtschaft können?


Hauptzweck der Warenwirtschaft ist es, dass sämtliche Eingänge von Waren und Ausgänge zentral an einer Stelle verwaltet werden. Ebenso besteht eine Verbindung mit dem Verkauf als auch mit dem Einkauf. Diese Verknüpfung macht es möglich, aktuelle Warenbestände jederzeit abzurufen.  Eine effiziente Lagerwirtschaft wird somit möglich.

Leider ist es eine traurige Tatsache, dass schon so mancher Online Shop an einer chaotischen Buchhaltung und Lagerhaltung kläglich gescheitert ist. Gerade aus diesem Grund ist es bereits von Anfang an unbedingt zu empfehlen, sich um die Anbindung einer Warenwirtschaft an den eigenen Online Shop zu kümmern.

Welche Warenwirtschaft ist für Online Shops zu empfehlen?


Welche Warenwirtschaft für Online Shops zu empfehlen ist, das lässt sich leider nicht pauschal beantworten. Die Ansprüche variieren von Unternehmen zu Unternehmen.

So benötigt ein produzierendes Unternehmen eine Warenwirtschaft mit anderen Funktionen als ein Online Shop, der Waren nicht selbst herstellt. Und ein Online Shop der Einzelteile versendet, bei denen Stückzahlen von großer Wichtigkeit sind, benötigt wiederum eine andere Warenwirtschaft als ein Shop, dessen Fokus darauf liegt, Waren über eBay zu verkaufen.

Da die Ansprüche so stark variieren, müssen im Grunde alle Warenwirtschaftssysteme individuell auf die Ansprüche einzelner Unternehmen zugeschnitten werden. Selbstverständlich ist es dabei von Vorteil, wenn man ein Shopsystem nutzt, das weit verbreitet ist wie zum Beispiel Magento.

Hier können bekannte Warenwirtschafssysteme in den meisten Fällen relativ einfach angebunden werden wie zum Beispiel SAP Business One, OpenERP, SBH, Lexware, Amicron oder auch Microsoft Dynamics, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Die Anbindung kann dabei über einen zyklischen Datenaustausch oder per Webservices erfolgen.

Wenn Sie einen Online Shop betreiben oder sich gerade in der Gründungsphase befinden, dann sind wir von Hucke Media der richtige Ansprechpartner. Wir finden die richtige Lösung für Ihre Ansprüche! Im Rahmen eines Magento Workshops werden wir gemeinsam mit Ihnen nach einer optimalen Lösung suchen und für Sie die Anbindung der Warenwirtschaft an Ihren Online Shop übernehmen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie gerne.

Teilen: