Neue Regeln für den Online-Handel ab 13.06.2014: Verbraucherrechterichtlinie

Ein Schelm, der Böses dabei denkt: pünktlich am Freitag dem 13. (Juni 2014) tritt das „Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie und zur Änderung des Gesetzes zur Regelung der Wohnungsvermittlung“, welches bereits im Oktober 2011 vom Gesetzgeber verabschiedet wurde, ein und die EU-Richtlinie 2011/83/EU in nationales Recht umsetzt.

Die neue Verbraucherrechterichtlinie betrifft insbesondere den B2C-Bereich (Geschäfte mit privaten Endverbrauchern) im Online-Handel als auch den Bereich der Online-Dienstleistung.

Im neuen Gesetz werden unter anderem die den Händler betreffenden Informationspflichten konkret geregelt. Ein weiterer wesentlicher Bestandteil ist die Änderung der Widerrufsbelehrung, die von allen Online-Händlern zu ändern ist. Die vom Gesetzgeber herausgegebene Muster-Widerrufsbelehrung steht Ihnen auch als Download zur Verfügung

rbo_logoEine umfangreiche Übersicht bietet ein PDF unseres Kanzlei-Partners rbo aus Oldenburg, mit denen wir speziell für Online-Händler ein Paket geschnürt haben:

  • Überprüfung des Webshops im Hinblick auf die Widerrufsbelehrung
  • Erstellung einer Widerrufsbelehrung nach den neuen Regeln
  • Überprüfung, ob die gesetzlich vorgesehenen Informationspflichten eingehalten sind


Sonderpreis: 399,00 € netto

Machen auch Sie Ihren Onlineshop rechtssicher! Einfach unverbindlich Kontakt aufnehmen, wir rufen Sie zurück:

Teilen: