Skalierung von Magento Shops

Magento bringt Skalierbarkeit von Haus aus mit. Die offensichtlichsten Optimierungsmöglichkeiten von Magento liegen in der Datenbank, dem Magento Administrationsbereich (Backend) und in der Auslagerung der Mediendateien.

Datenbank-Optimierung mit Magento


Magento kann mit mehreren Master/Slave MySQL Datenbanken arbeiten. Magento nutzt dabei eine Datenbank ausschliesslich für Leseoperationen, eine Master-Datenbank nutzt Magento zum Schreiben. Auf diese Weise lassen sich beide Datenbanktypen optimal tunen und es findet eine Lastverteilung statt. Als Nur-Lese Datenbanken lassen sich mit MySQL auch mehrere Datenbanken für mehrere Magento Frontendserver konfigurieren.

Magento Administration auslagern


Der Administrator-Login kann auf einen separaten Server ausgelagert werden. Nicht nur lastintensive Administrationsprozesse (Importe, Massendatenänderungen, Statistiken) lassen sich auf diese Weise von der Storefront trennen. Auch die Administrations-IP-Adresse lässt sich per Firewall einfach separat schützen.

Magento Mediendateien und statischen Content auf separatem Server speichern


Die Magento Frontend Server lassen sich einfach entlasten, indem Bilddateien, Videodaten, PDFs usw. auf einen separaten Server ausgelagert werden. Für sehr große Shopinstallationen ist die Auslagerung des Contents auf ein "Content Delivery Network" (CDN), z.B. Amazon zu prüfen. Mittels CDN werden Medieninhalte auf diversen Servern "möglichst nah am Endkunden" gespeichert. Der Browser des Shopbesuchers holt die Mediendateien nicht von Ihren Shopservern, sondern von speziellen Speicherservern mit möglichst kurzen Übertragungswegen.

Teilen: